Lehrkräfte sollten nicht mehr über Datenschutz sprechen (?!)

Wie sagte mein werter Pädagogik-Professor dereinst: „Spannend, gleichsam interessant.“

1 Like

Danke für den Lesetipp. Ich sage mal „ja, aber“:

Ja, das Grundsätzliche es müssen Profis regeln. Aber wer macht das denn? Viele Details werden per Verwaltungsvorschrift etc. an die Schulen und KollegInnen abgegeben (z.B. VwV private Geräte für personenbez. Daten)

Ja, Lehrer sind keine Juristen. Aber auch an anderer Stelle müssen wir die rechtliche Lage kennen, einschätzen und auslegen, ohne Juristen zu sein (z.B. Aufsichtspflicht, Leistungsbewertung, RiSU, …)

Ja, das Bild mit dem Schulhaus ist schön. Aber wenn ich sehe, dass das Gebäude offensichtlich einsturzgefährdet ist, darf ich da mit Schülern nicht reingehen. Und so ist das auch mit dem Medienrecht. Wenn es offensichtlich rechtswidrig ist, muss ich remonstrieren.

Ja, ich hätte gerne einen Ansprechpartner für medienrechtliche Fragen. Aber ich habe leider keinen Ansprechpartner für medienrechtliche Fragen.

Viele Grüße
Florian

1 Like