Warum sollte ich OBS in BigBlueButton und Jitsi nutzen?

Hey, ich hab nochmal ein Video aufgenommen. :blush:

Hier gibt es ne Einführung in OBS und Ideen, wie man das (gratis) Tool im Video-Unterricht einsetzen kann.

Falls ihr noch andere Ideen zum Einsatz habt, freue ich mich auf einen Austausch.

6 „Gefällt mir“

OBS hatte ich schon mal angetestet. Aber deine Anleitung erleichtert den Zugang sehr. Danke dafür!

Man kann es dann noch mit https://www.xsplit.com/de/vcam erweitern und den Hintergrund wie bei Teams oder Zoom verändern.

Leider ist XSPLIT noch nicht für Mac verfügbar, aber zumindest angekündgt.

Viele Grüße aus Stuttgart

2 „Gefällt mir“

Hey danke,

„xsplit“ kannte ich nicht, ich vermute aber, dass auch SchülerInnen von mir das nutzen. Danke für den Tipp!
Liebe Grüße

1 „Gefällt mir“

Super Anleitung für den Einstieg.

Mit einem sogenannten Greenscreen kann man sein Webcambild sogar vor einem anderen Hintergrund platzieren, fast so wie im Fernsehstudio. Gute mobile Greenscreens gibt es für um die 100 €.

Wnn OBS einmal konfiguriert ist, kann es viel Abwechslung in Videokonferenzen bringen oder einfach nur die Privatsphäre wahren, indem es das Wohnzimmer ausblendet.

Viele Grüße aus Göppingen

1 „Gefällt mir“

Hallo Christian,
vielen Dank für die tolle Anleitung!
Leider scheitere ich an folgendem Punkt:
Bei dir erscheint im Programmfenster unten rechts "Virtuelle Kamera einschalten (Min 1:46) - Bei mir fehlt dieser Punkt leider (Linux Mint 20.1 - Cinnamon), mal abgesehen davon, dass OBS mit sehr geringer Auflösung startet, so dass ich von der Größe der Schrift fast erschlagen werde (Wo kann man das ändern?).

.
Könntest du mir bitte einen Tipp geben? Ich habe übrigens gerade in anderen Videos gesehen, dass dieser Punkt dort auch fehlt.
Danke im Voraus,
Vanille

1 „Gefällt mir“

Hey Vanille,

mit Linux hab ich leider keine Erfahrung. Hab aber aber gerade das gefunden:

„Virtual cam support is not built into the linux version just yet. You can get the functionality with the v4lsink plugin here“

Wenn du rumprobieren willst geht das wohl hier: GitHub - CatxFish/obs-v4l2sink: obs studio output plugin for Video4Linux2 device

Ansonsten muss man wohl auf Updates warten.

Liebe Grüße
Christian

Danke für das Video. Wir brauchen von solchen Tutorials mehr und organisierter zugänglich für BaWü!!!

Hatte bisher mit OBS nur mit Streaming zu tun. Werd aber gleich heute Abend mich hinsetzen und das testen. Bringt wirklich viel Potential mit für medieninterresierte Lehrkräfte. An sich schon um ohne Videomischer eine zweite Kamera zu haben (oder in den Einstellungen spielen zu müssen) um auch ggf. schnell mal ganz analog was auf Papier zu machen (Mathematik Zirkel, …)

Hallo zusammen, ich habe vor ca. einem Jahr ein Video zu OBS, speziell für die Erstellung von Erklärfilmen für den Unterricht online gestellt. In dem hier verlinkten Video zeige ich wie man mit OBS solche Filme erstellt: https://youtu.be/qyFjPYHcBck Dazu gibt es noch ein Video das zeigt wie der erstellte Film dann später aussieht, also sozusagen das Ergebnis der Arbeit. Hier ist der Link: https://youtu.be/Nv9sjlQlx5I. Ich bearbeite die Videos nach der Aufnahme mit OBS meist noch im kostenlosen Videoschnittprogramm Hitfilm Express. Dazu habe ich 10 Videos mit den wichtigsten Bearbeitungsschritten gemacht. Hier ist der Link zum ersten Video dieser Reihe https://youtu.be/rz2mJsakDmg . Ihr könnt ja gerne mal reinschauen wenn es euch interessiert. Das Benutze Beispiel bei OBS ist allerdings aus dem Elektrotechnik Unterricht.

1 „Gefällt mir“

Lieber Christian,

vielen Dank, das werde ich probieren.

Viele Grüße
Vanille

2 „Gefällt mir“

Hallo zusammen,
hab’s probiert und es klappt :slight_smile:

Falls es noch jemanden geben sollte, der das mit Linux umsetzen möchte, hier eine kurze Anleitung:

OBS-Studio mit „virtuelle Kamera starten“-Option installieren

(Version 26.1.1 auf Linux Mint 20.1)
Quelle: Herunterladen | OBS

Vorbereitung:
Herunterladen | OBS > Klick auf Betriebssystem Linux (Maskottchen Tux)
• Terminal öffnen:
sudo apt-get install ffmpeg
• Download: https://github.com/umlaeute/v4l2loopback/archive/refs/heads/main.zip und entpacken

Installation OBS:
• sudo add-apt-repository ppa:obsproject/obs-studio
• sudo apt-get update && sudo apt-get install obs-studio

• Im Ordner v4l2loopback-main:  per Rechtsklick ein Terminal öffnen und eingeben:
    ◦ $ make && sudo make install
    ◦ $ sudo depmod -a
    ◦ $ sudo modprobe v4l2loopback

Programm starten

Hier gibt es noch eine andere Anleitung, auch für andere Linux-Distributionen:
https://obsproject.com/wiki/install-instructions#linux

Vielen Dank nochmals an Christian für die Hilfe!

Viele Grüße
Vanille

2 „Gefällt mir“

Tja, leider zu früh gefreut.
Das Programm OBS läuft, der Button „Virtuelle Kamera starten“ ist da, aber es klappt leider immer noch nicht.
In OBS binde ich meine Kamera (habe nur eine) ein und sehe mich dort. In BBB allerdings sehe ich mich nicht, wegen folgender Fehlermeldung:


Unter Kamera erscheint in BBB nur die eine Auswahl.
Weiß jemand Rat?
Viele Grüße
Vanille

Hi Vanille,
ich nutze OBS ebenfalls mit Linux (Ubuntu 20.04). Den Fehler aus deinem Screenshot hatte ich ebenfalls. Das lag aber daran, dass ich zuerst BBB gestartet habe und dann OBS.

Korrekt ist dann: OBS starten, virtuelle Kamera starten und dann BBB (oder was auch immer)

3 „Gefällt mir“

Lieber Michael,
herzlichen Dank für deine Antwort: Das hat schon mal geholfen!
Ich kann jetzt in OBS die virtuelle Kamera auswählen und sie erscheint dann auch in BBB.
Leider überträgt diese aber nicht das Bild der eingebauten Kamera, s. Screenshot.

Es sieht so aus, also würde dort Bild in Bild in Bild … eines schwarzen Bildes erzeugt.
Des Weiteren wäre ich dankbar, wenn du mir verraten könntest, wie ich diese viel zu kleine Auflösung des Bildschirms von OBS ändern kann?
Liebe Grüße
Vanille

Hi,

ich glaube das kleine Bild liegt an der Auflösung. Gehe mal Datei → Einstellungen → Video und ändere die Auflösung. Bei mir sind beide Punkte (Basis / Ausgabe) in der selben Auflösung (1280x720) eingestellt.

Bei mir heißt die Videoquelle „Videoaufnahmegerät V4L2“. Oder hast du das auch genommen und dann umbenannt?

Hallo Michael,
die Bildauflösung habe ich auch so eingestellt wie du - leider mit anderer Wirkung.
Die Videoquelle heißt bei mir auch „Videoaufnahmegerät V4L2", ich habe sie umbenannt.
Gruß
Vanille

Hi,
ich nutze Linux mint. Bei mir hat die „Flatpak“ installation nicht funktioniert. Ich habe die PPA von OBS hinzugefügt. (Wie auf der OBS-Seite beschrieben) und danach musst ich noch v4l2loopback installieren. Das ist wohl eine Programm, damit man virtuelle Kameras zuschlalten kann.
sudo apt install -y v4l2loopback-dkms

Vielleicht hilft es dir weiter.

Grüßle
Roland

P.s. Greenscreen isch halt scho super

Update: Ich habe eine Anleitung gefunden der Uni Göttingen (siehe Anhang)

Mit der App Snap Camera kann man auch in BBB virtuelle hintergründe super leicht genutzen. SnapCamera erzeugt dann wie OBS eine virtuelle Kamera, die ich in BBB als Bildquelle auswählen kann. Datenschutz-Fragen kann und will ich dazuz nicht beantworten :slight_smile:

Viele Grüße
Frank

Virtueller_Hintergrund_Snap_Camera.pdf (452,6 KB)

3 „Gefällt mir“