Apple TV & Jamf School

Gelernt durch eine Anfrage einer Schule bzgl. Apple TV & Jamf School:

Eine Integration von Apple TV in Jamf School halte ich für sinnvoll.

  1. Der für mich wichtigste Punkt ist die Konfiguration des Layouts vom Apple-TV. Hier können einfach alle Apps ausgeblendet werden (die Werbung für die ganzen Trailer etc) oder der Apple TV kann dauerhaft in den Konferenzmodus versetzt werden (hier wird dann nur eingeblendet, das man sein iPads mit dem Apple verbinden kann für die Bildschirmspiegelung)

Eine Lehrerin hat die Trailer deaktiviert, nach einiger Zeit war das dann aber wieder alles da.

  1. Alle Geräte und das Setup bzw. die Einrichtung sind wie bei den iPads komfortabel zu bewerkstelligen. Einschalten mit dem Netz verbinden und dann holt sich der Apple TV die eingestellten Profile.

  2. Updates können zurückgestellt werden, um die z.B. in den Ferien durchzuführen.

Nachteil: die meisten Schulen sind schon ausgestattet und haben die Apple TV nicht im Apple School Manager. Das muss leider händisch gemacht werden. Es geht über das Netzwerk via Apple Configurator. Vielleicht auch mehrere Geräte auf einmal? Hat da eventuell jemand Erfahrungen?

Generell wie seht ihr das mit dem Apple TV?

1 „Gefällt mir“

Ahoi Michael,

die Aufnahme der Geräte habe ich dereinst in Kapitel 16.3 unter

beschrieben. Das Prozedere ist leider ein bisschen fummelig, tut aber soweit. Anschließend kannst Du die Geärte an jamf|SCHOOL zuweisen und über das MDM verwalten.

Wenn Du den Geräten das „Konferenzraumdisplay“ zuweist, dann wird afair gar nichts mehr angezeigt, sondern nur noch der Name des Gerätes, mit dem sich Anwender:innen verbinden können:

Vorteil: Alles andere wird nicht angezeigt (außer dem Bildschirmschoner nach ein paar Minuten). Die Fernbedienungen können in einem Schrank im LZ aufbewahrt werden und bekommen keine Beine mehr :wink: .

Nachteil: Alles andere wird nicht angezeigt - es soll Schulen geben, die Apps auf das Apple-TV-Gerät installieren, um z.B. Mediatheken zugreifen zu können.

Grüße
Roland

2 „Gefällt mir“

Hallo Michael,

wir haben in allen Räumen per Jamf School verwaltete Apple TVs mit Konferenzraumdisplay als Standard. Die Fernbedienungen sind zentral beim Admin hinterlegt und es klappt so sehr gut und ohne „Verluste“.

Wir nutzen also nur die „AirPlay“ Funktion in Zusammenspiel mit dienstlichen iPads. Auch das geht praktisch störungsfrei.

Ab und an muss ein Apple TV neu gestartet werden.

Dann noch ein Tipp bzw. Kuriosum:

Aus irgendeinem Grund hatten sich mehrere AppleTVs, die in Jamf School drin waren „verabschiedet“ und waren von dort aus nicht mehr ansprechbar. Die AppleTVs sind nach einem Reboot immer wieder in den Konferenzraum-Modus und so konnte man natürlich keinen Reset per Fernbedienung durchführen.

Da hilft dann nur noch ein echter Hard-Reset, der bei Apple TVs der letzte beiden Versionen nur so geht:
ingesamt 6 Mal das Netzkabel ziehen und wieder reinstecken. Im Rhythmus von ca. 3 - 5 Sekunden. Dann setzt sich das Apple TV zurück und man kann es mir einer ganz alten, silbernen Apple TV Infrarot-Fernbedienung, die nicht gekoppelt werden muss, wieder ordnungsgemäß aktivieren.

Viele Grüße
Manuel

2 „Gefällt mir“

Danke für den Tipp mit dem Zurücksetzen, das muss ich Mal ausprobieren, ich hab auch noch eins das Probleme macht. :+1:

Da kann ich nur neidisch gucken - für uns ist die Integration der ATV in JamF finanziell nicht machbar.

Bezüglich der Werbung und der Apps gibt es aber einen kleinen „Trick“:

Man kann beim ATV alle angezeigten Apps in einen Ordner schieben. So schiebe ich alle Apps, bis auf Einstellungen, in einen Ordner und ich erhalte keinerlei Anzeige oder Vorschau, wenn ich ins ATV-Menue gehe.
Beim Ersteinrichten der ATVs machen wir das immer - leider halt händisch. Da stellen wir dann auch Konferenzdisplay etc. ein.

Die Fernverwaltung ist natürlich die elegantere Art und Weise, aber so habe ich zumindest die nerviger Trailerfunktion etc. nicht, wenn ich ins Menue vom ATV komme.

1 „Gefällt mir“

Danke für den wertvollen Tipp.
Eine Lehrerin kam neulich auf mich zu und meinte, die Kinder wollten TKKG sehen, weil das als Vorschau kam :grin:

Hallo Stefan,

es muss imho immer der Aufwand zum Nutzen in Relation gestellt werden. Die Kosten für eine MDM-Lizenz für ein Apple-TV-Gerät sind jetzt nicht die Welt. Die manuelle Konfiguration eines Gerätes kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Wenn Du diese Zeit dem Schulträger in Rechnung stellen würdest, dann wäre eine zentrale Konfiguration der Geräte inklusive Lizenzen schnell wieder eingespielt - natürlich immer davon abhängig, was Du konfigurieren willst.

Aber Ihr Lehrkräfte kostet ja nix :wink: .

Cheers
Roland

1 „Gefällt mir“

Guten Morgen,

wir testen gerade AppleTV im Schuleinsatz. Hier würde sich auch Konferenzraum Modus anbieten, damit Lehrkraft und SuS nicht außerhalb eines Raumes versehentlich oder absichtlich mit dem Display verbindet. Allerdings merkt sich das iPad den Code, d.h. falls Person A Raum verläßt, eine andere Person B Display übernimmt, kann Person A später außerhalb des Raumes sich ohne Eingabe eines Codes mit dem Display verbinden. Habe verschiedenes versucht (AppleTV Neustart, Ein-/6sek warten/Ausschalten, vom Gastmodus abmelden), nichts bewirkte, dass ein neuer Code erzeugt wird bzw. Person A Code abverlangt wird.

Hat jemand eine Idee, wie ich forcieren kann, dass bei JEDER Kopplung ein Code abverlangt wird oder Neugenerierung Code erzwungen werden kann. Falls dies nicht geht, wie kann verhindert werden, dass SuS z.B. außerhalb des Raums mit iPad Unterricht stört?

Ohne es getestet zu haben: Über Jamf kann der Apple TV so eingestellt werden, dass ein Passwort/Code bei der Kopplung verlangt wird. Zu finden unter dem Punkt „Airplay Sicherheit“.

Hallo angfer,
im Menue des „Konferenzraum-Displays“ kann man „jedes Mal Pin anfordern“ auswählen.
Merkt er sich trotz dieser Aktivierung das Gerät, so dass es ohne Pin drauf zugreifen kann?
Lg Stefan