Shared Ipad und Classroom bzw. Jamf Teacher

Hallo Ich teste her gerade die Verwaltung von iPads in Jamf School.
Ich habe einen Koffer/eine Klasse mit 1:1 Geräte angelegt und einen Koffer/eine Klasse mit shared Ipads.
Nur die Geräte der ersten Klasse werden sowohl in Classroom wie in Jamf Teacher gefunden.
Die Geräte des shared Koffers werden nie gefunden, egal ob dort die Nutzer per verwalteter Apple-ID angemeldet oder per Gastzugang angemeldet sind. (OK, das mit der Gastzugang erscheint noch logisch…)
Was läuft hier schief? Oder gehen beide Apps nicht mit shared Geräten?
LG Jörg Angrik

1 Like

Wenn über das MDM die Klassen und die Konfiguration des „Klassenzimmers“ richtig eingerichtet wurden, dann sollte es eigentlich möglich sein.

Zitat von Vorbereiten von geteilten iPads - Apple Support

App „Classroom“

Lehrkräfte können die App „Classroom“ für das iPad oder für den Mac in Verbindung mit der Option „Geteiltes iPad“ verwenden. Mit der App „Classroom“ können Lehrkräfte das iPad in vollem Umfang nutzen, um die Lernenden bei der Bewältigung ihrer Aufgaben zu unterstützen, und mit den Werkzeugen der App können sie für den Unterricht gebräuchliche Workflows verwalten. Weitere Informationen zu den Voraussetzungen für die Verwendung der App „Classroom“ in Verbindung mit der Option „Geteiltes iPad“ enthält die Classroom-Hilfe für das iPad bzw. die Classroom-Hilfe für den Mac.

Haben die Geräte jeweils die gleichen Konfigurationsprofile zugewiesen? Ich bin mir nicht sicher, ob bei shared-Geräten nur der Ad-Hoc „Classroom“ möglich ist, also in jeder Stunde manuell die Klasse dem Unterricht beitreten muss.

Gruß Roland

1 Like

Tja, irgedwas passt wohl nicht. Ich vermute, dass es mit den Benutzeraccounts der shared-iPads zu tun hat.
Im Moment frage ich mich ob es überhaupt Sinn macht mit shared-Ipads weiter zu experimentieren. Datenschutzrechtlich ist das wohl eh nicht gangbar, wegen iCloud, oder??
Bleibt nur der Gastzugang, oder?
Gruß Jörg

Auch wenn gerne das Gegenteil behauptet wird ist die iCloud aus Gründen des Datenschutzes vermutlich ein NoGo.