Unterrichtsplanung und Unterrichten mit dem Ipad (Air)

Hallo zusammen,

ich habe mich mit einem Ipad Air + Apple Pencil eingedeckt und würde das Gerät zukünftig gerne für möglichst alle schulischen Aktivitäten (Unterrichtsplanung/-organisation, zum Unterrichten, Korrektur von Schülertexten etc.) einsetzen.
Meine Ausgangslage: Habe bisher meinen Unterricht immer mit Word geplant (auf einem Macbook) und würde deshalb gerne auch in Zukunft Word-Dateien nutzen/integrieren können.
Meine Schule nutzt Schul.cloud + Zoom für Fernunterricht und alles Digitale.

Bevor ich das Ipad einrichte, würden mich eure Erfahrungen zu folgenden Fragen interessieren:

  1. OneNote vs. GoodNotes oder am besten beides?
    Ich würde gerne für die Organisation „Fächer → Klasse → Thema/Unterrichtseinheit → Stunden“ anlegen und dann Word-, pdf- + Bilddateien einfügen. Dafür scheint mir OneNote geeignet.
    Oder kann GoodNotes das Ganze auch/besser?
    Wäre es dann denkbar, die komplette Planung und Organisation der Materialien nur mit dem Ipad zu machen?

  2. Funktioniert die Synchronisation über OneDrive gut, wenn man OneNote auf dem Macbook + IPad nutzt?

  3. Speziell für Deutsch-/Fremdsprachunterricht: Was ist die eleganteste Lösung, um Schülertexte zu korrigieren und mit möglichst wenig Zwischenschritten wieder zurückzusenden? (ohne Teams, das haben wir leider nicht im Einsatz).

  4. Erfahrungen mit der App Explain Everything:
    Die App sieht für die Nutzung als Whiteboard und zum Erstellen von Präsentationen und Erklärvideos super aus - allerdings schreckt mich das Abo-Bezahlmodell etwas ab - lohnt der Kauf?

Pardon für die Flut an Fragen :smiley: - über Erfahrungsberichte & sonstige heiße Tipps würde ich mich sehr freuen!

Viele Grüße
Mingma

Hallo Mingma,
wir arbeiten seit einigen Jahren mit Tablets. Erst mit Surface-Tablets jetzt mit iPads. Ich teile mal unsere Erfahrungen:

Zu 1:
Ich plane, strukturiere und führe meinen Unterricht seit fast 6 Jahren mit dem iPad/ Mac aus. Erst habe ich mit OneNote gearbeitet- bietet sehr gute Möglichkeiten der Struktur. Seit wir auf das iPad umgestiegen sind, arbeiten wir mit GoodNotes.
Hierbei sollte man zwei Dinge beachten:

  1. Wenn du nur strukturieren, planen und durchführen möchtest, dann ist OneNote sehr gut und völlig ausreichend. Es bietet einige Vorteile: Einfügen von Audio und Video, Übersichtlichkeit etc. Und die Anbidung zu allen anderen Office-Anwendungen (hier ist ein 365 Account empfehlenswert)
  2. Wenn du aber auch in einer iPad-Klasse unterrichtest (wie wir bei uns), dann ist Goodnotes sehr gut, da es wie ein digitales Heft genutzt werden kann. Es bietet den Schülern eine noch klarere Struktur. Zu GoodNotes gibt es noch eine andere Alternative z.B. Noteshelf.

Zu 2: Die Synchronisation funktioniert sehr gut.

Zu 3: Es kommt darauf an, wenn die Schüler z.B. in Word oder Pages tippen, dann direkt in Word/ Pages korrigieren. Wenn man MS 365 hat, kann man auch elegant die Stiftfunktion nutzen. Sind es PDF-oder Bild-Dokumente kannst du mit OneNote oder mit Goodnotes ebenfalls sehr gut korrigieren. Geteilt werden sie dann einfach per Mail. Das Importieren und Exportieren von Dokumenten klappt sehr gut.

Zu 4: Explain Everything ist tatsächlich auf der einen Seite sehr mächtig und intuitiv, aber du hast recht: wenn man wirklich sehr viel machen möchte, dann kann ich es empfehlen. Für ein paar Videos im Jahr eher nicht. Des Weiteren muss man beachten (jedenfalls bei mir), dass die Erstellung der Videos am Ende echt viel Zeit in Anspruch nehmen (hier braucht man m.E. eine sehr gute Rechenleistung.) Ich empfehle hier folgende Alternativen:
a) z.B. mit dem MAC oder iPad Screenshots machen
b) oder Bildschirmaufnahmen machen (geht auch in Power-Point z.B.)
c) Audio über die Sprachaufnahme extra aufnehmen
c) mit iMovie die Bilder, Videos und Audio einpflegen

Damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.

Viele Grüße
Yavuz Ata

1 Like

Vielen Dank @y.ata für die schnelle und ausführliche Antwort & die vielen Tipps! :+1:
Beste Grüße!